Persischer Safran (5g)

safran
45,00 CHF Hersteller: UnbekanntUnbekannt

Tags: Safran

Geschichtliche Dokumente zeigen, dass Safran in den Hochtälern der Zagros Berge, im heutigen Iran, seine Herkunft hat. Bereits die Könige der Achämeniden Hochkultur  (650 vor Christus) benutzten den Safran in ihrer Palastküche. Jede Blüte enthält einen sich in drei Narben verzweigenden Griffel. Nur diese süß-aromatisch duftenden Stempelfäden werden getrocknet als Gewürz verwendet. Um ein Kilogramm von ihnen zu gewinnen, benötigt man etwa 150.000 bis 200.000 Blüten aus einer Anbaufläche von ca. 10.000 Quadratmetern; die Ernte ist reine Handarbeit, ein Pflücker schafft 60 bis 80 Gramm am Tag. Hinzu kommt, dass Safran nur einmal pro Jahr im Herbst (und das nur für einige Wochen) blüht. Deshalb zählt Safran zu den teuersten Gewürzen.